Neujahrsempfang der GRÜNEN


Am Donnerstag, 7. Februar 2019, kamen weit über 400 Interessierte, Mitglieder*innen und Unterstützer*innen zum Neujahrsempfang der Grünen. Die Zahl der Anmeldungen war so groß, dass kurzfristig umdisponiert und die Veranstaltung vom Württembergsaal in das Foyer der Kongresshalle verlegt werden musste.

Das beeindruckende Besucherinteresse ist ein schönes Signal für die wichtigen Wahlen am 26. Mai 2019: Kommunal-, Regional- und Europapolitik beschäftigen die Menschen mehr denn je, sehr viele interessieren sich für politische Fragen, Probleme, Herausforderungen.

Natürlich rührte der Besucherandrang auch daher, dass viel grüne Prominenz den Abend bereicherte – jene Politikerinnen und Politiker, von denen Antworten und Lösungsansätze erwartet und erhofft werden.

Haupt- oder Stargast war der Bundesvorsitzende der Grünen, Robert Habeck, der eigens nach Böblingen reiste, um die Grünen im Kreis Böblingen beim Start in eine engagierte Wahlkampagne zu unterstützen. Habeck war von 2012 bis 2018 Umweltminister in Schleswig-Holstein und ist seit Januar 2018 neben Annalena Baerbock Bundesvorsitzender der Grünen. Seine pointierten Aussagen und differenzierten Argumentationen in Podiumsdiskussionen und Fernseh-Talkshows machten ihn zu einem der gefragtesten und bekanntesten Politiker.

Seine Qualitäten in der freien Rede und im politischen Diskurs stellte er beim Neujahrsempfang sehr sympathisch unter Beweis. Habeck betonte die Bedeutung der Wahlen 2019. Gerade das kommunalpolitische Engagement sieht er als enorm wichtig an, die Menschen, die sich vor Ort einbringen und positionieren, bilden die Basis für Landes-, Bundes- und Europapolitik. Letztere werde angesichts global agierender Konzerne und globaler ökologischer und sozialer Herausforderungen immer wichtiger.

Die Landtagsabgeordneten Thekla Walker (Wahlkreis Böblingen) und Dr. Bernd Murschel (Wahlkreis Leonberg-Herrenberg), ebenso Böblingens Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz machten in Ihren Redebeiträgen klar, dass sie die Grundpositionen von Robert Habeck unterstützen: es ist jetzt Zeit zu handeln und Weichenstellungen vorzunehmen; nur mit drastischen Veränderungen und Maßnahmen können Wohlstand und Freiheitsbedürfnisse wie Mobilität bewahrt und können gleichzeitig Umwelt-, Klima- und soziale Katastrophen verhindert werden.

Die Grünen in Ehningen wollen dazu ihren Beitrag leisten und mit Köpfen und Ideen in der Kommunal-, Landkreis- oder Regionalpolitik unterstützen.

Viele Köpfe und Ideen kamen beim Neujahrsempfang in Böblingen zusammen: zum Beispiel durch unsere Kreisrat Dr. Thomas Ritter, durch unsere amtierenden Gemeinderät*innen Daniela Toscano, Peter Müller und Harald Bürkle, der auch als Kandidat für die Regionalversammlung nominiert ist.


Von links: Thomas Ritter, Mitglied des Kreistages und Sprecher des Ehninger Ortsverbandes, Daniela Toscano, Gemeinderätin und Sprecherin des Ehninger Ortsverbandes,
Robert Habeck, Bundesvorsitzender der Grünen, Harald Bürkle, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Gemeinderat, Thekla Walker, Landtagsabgeordnete, Peter Müller, Gemeinderat.

Es war ein außergewöhnlicher Abend in Böblingen, mit vielen interessanten Gesprächen und Begegnungen.

Toll, dass neben den bereits genannten Personen noch etliche weitere Ehninger Unterstützer der Grünen Politik dabei waren – natürlich auch einige designierte Gemeinderatskandidat*innen.


Der Ehninger Ortsverband der Grünen beim Neujahrsempfang in Böblingen. Von links: Claudia Braitling, Daniela Toscano, Robert Habeck,
Thomas Ritter, Peter Müller, Vicky Bosshard, Antje Zelmer, Christian Waberschek, Harald Bürkle, Heinz Müller

Dazu in Kürze mehr an dieser Stelle – schon bald werden wir Ihnen die Liste der 18 Kandidatinnen und Kandidaten für den Ehninger Gemeinderat präsentieren.

Und den Schwung und die Begeisterung vom Neujahrsempfang in Böblingen nehmen wir mit in die Ehninger Kommunalpolitik.

Verwandte Artikel