Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2019 v.l.n.r.: Peter Müller, Kerstin Melanie Iden, Andrea Ohlhausen, Heinz Müller, Vicky Boßhard, Daniela Toscano, Volker Pußel, Harald Bürkle, Christine Werner, Thomas Heinrich, Eva Ulbricht, Peter Zimmermann, Doris Wagner-Ziegler, Uli Tessel, Robert Weber, Jörg Richter (es fehlen Gabriele Gürschke und Martina Widmann-Leuprecht)

Nominierungsversammlung von Bündnis 90/Die Grünen in Ehningen für die Kommunalwahl 2019

„Es macht mich stolz und glücklich, was für tolle Menschen wir für die Kommunalwahl 2019 als Kandidatinnen und Kandidaten gewinnen konnten“, Dr. Thomas Ritter, einer der beiden Sprecher des Grünen Ortsverbandes in Ehningen, betonte, welch positives politisches Signal es sei, dass die Grünen in Ehningen 18 motivierte Personen finden konnten. Und dies ohne große Probleme, etliche weitere Personen hatten ihre Bereitschaft, zu kandidieren, erklärt.

Daniela Toscano, ebenfalls Sprecherin des Ortsverbandes und seit 2014 Gemeinderätin in Ehningen, blickte zurück und nach vorn: „2014 erklärte ich mich bereit, zu kandidieren, wollte so weit wie möglich hinten auf der Liste stehen und nicht unbedingt ein weiteres Ehrenamt übernehmen. Und dann war ich plötzlich gewählt. Nach nun fast fünf Jahren kann ich sagen, dass mir die Arbeit im Gemeinderat trotz diverser Streitigkeiten in diesem Gremium, Enttäuschungen und persönlicher Angriffe Freude bereitet und mir klar ist, dass es gerade im kommunalen Bereich darauf ankommt, der Politikverdrossenheit – die z.B. durch fehlende Transparenz und Nachvollziehbarkeit entsteht – entgegenzuwirken.“ Daniela Toscano kandidiert auf Platz 1 der Grünen Liste.

Entsprechend dem Frauenstatut der Grünen, das auch der Ehninger Ortsverband in seine Satzung integriert hat, sollen alle ungeraden Listenplätze mit einer Frau besetzt werden, auf den geraden Listenplätzen können Männer oder Frauen stehen. Bei den Ehninger Grünen wird diese Leitlinie paritätisch umgesetzt: es kandidieren 9 Frauen und 9 Männer. Was den Frauenanteil anbelangt, ist der Ehninger Gemeinderat, unabhängig vom Frauenstatut der Grünen, vorbildlich: derzeit sind die 18 Sitze auf 9 Frauen und 9 Männer verteilt. Welche Ehningerinnen und Ehninger ab Juli 2019 diese Sitze einnehmen – darauf darf man gespannt sein.

Peter Müller, seit 2014 amtierender Gemeinderat, kandidiert auf Listenplatz vier und freut sich bereits auf neue Gesichter im Gremium: „Es wird uns gut tun, Charaktere mit neuen Ideen am Tisch zu haben. Es ist zu hoffen, dass einige Neugemeinderäte unser Gremium bereichern. Gerade strategische Diskussionen und Überlegungen sind in den letzten Jahren zu kurz gekommen.“

Harald Bürkle, derzeit Fraktionsvorsitzender der Grünen im Gemeinderat, kandidiert auf Listenplatz zwei. Zugleich ist er Kandidat von Bündnis 90/ Die Grünen für die Wahl zum Regionalparlament im Wahlkreis Böblingen. Für ihn ist die grüne Kommunalpolitik in Ehningen auf einem sehr guten Weg: „Wir haben ein Team von Kandidatinnen und Kandidaten, das ein sehr großes Spektrum an Kompetenzen und Interessen abdeckt.

Mit Vicky Boßhard und Kerstin Melanie Iden sind z.B. zwei junge Frauen dabei, die vor dem Schulabschluss stehen. Wir haben Menschen dabei, die sich beruflich wie privat im Bereich der Erziehung, Pflege und Betreuung engagieren, andere, die sich mit modernen Technologien, Verkehrs- und Energiekonzepten befassen – und vieles mehr.“ Thomas Heinrich, einer der neuen Kandidaten, entwickelt derzeit ein Ultraleichtfahrzeug und ist ein Ideengeber für Verkehrs- und Mobilitätskonzepte. Die Vierte im Bunde der jetzigen Gemeinderatsfraktion ist seit 2016 Dr. Evelyne Jeanrond, die damals für Dr. Thomas Ritter nachrückte. Jeanrond kandidiert nicht mehr, sie bleibt aber als Unterstützerin den Ehninger Grünen und Ihren Noch-Fraktionskollegen verbunden.

1989 begann die organisierte grüne Kommunalpolitik in Ehningen, damals mit der parteiunabhängigen Liste namens „Aufwind“. 1994 wurde der zweite Sitz errungen, nach der Gemeinderatswahl 2009 waren drei grüne Vertreter im Gremium. 2014 erfolgte die Gemeinderatskandidatur als sogenannte „gemischte Liste“ mit der Bezeichnung „Bündnis 90/ Die Grünen und Aufwind“. Über 30 Jahre entwickelte sich in Ehningen eine weiter wachsende Gruppe engagierter Menschen, die im Lebensraum vor Ort und im politischen Prozess grüne Ideen umsetzen wollen. Für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 wurde nun erstmals eine parteigebundene Liste aufgestellt: Bündnis 90/Die Grünen.

Dr. Volker Pußel, seit vielen Jahren in Ehningen bei den Grünen als Unterstützer und Kandidat aktiv, machte ein prägnantes Statement bei der Nominierungsversammlung: „Für mich als Physiker ist es klar, dass jetzt gehandelt werden muss, auf allen Ebenen der Politik: wir steuern mit dem System Erde auf einen Punkt zu, wo irreversible Folgen unseres Handelns unseren Wohlstand bedrohen.“

Verwandte Artikel